Kostenfreier Vortrag zu Stonehenge von Michael M. Rind am 16.11.2021

27.10.2021

Am Dienstag, den 16. November 2021, laden das kelten römer museum manching und der Keltisch-Römische Freundeskreis Manching e.V. zur nächsten Veranstaltung der beliebten Reihe „Manchinger Vorträge zur Archäologie und Geschichte“ ein. Ab 18:00 Uhr hält Prof. Dr. Michael M. Rind, Leiter der LWL-Archäologie für Westfalen in Münster und früherer Kreisarchäologe von Kelheim, im Museum einen kostenfreien Abendvortrag zum Thema „Stonehenge–Von Kultur- und Kultlandschaften“.

Kaum ein prähistorischer Ort fasziniert die Menschen so wie das südenglische Stonehenge nahe Amesbury in der Grafschaft Wiltshire. Es ist nicht nur die monumentale Steinarchitektur, die man als »Megalithik«bezeichnet, die diese Faszination auslöst und seit mehr als 4500 Jahren die Landschaft prägt. Es sind auch die zahllosen Geheimnisse, die sich bis heute um das Bauwerk ranken.

Viele Fragen wurden seit mehreren hundert Jahren gestellt, manche konnten beantwortet werden, andere bleiben aber immer noch offen. Was war Stonehenge, weshalb haben die Menschen in der Jungsteinzeit diese riesige Anlage errichtet? War sie Begräbnisstätte, Kultareal oder Observatorium? Die Geister streiten sich nach wie vor um die Deutung der gigantischen Steinanlage. Wie lange baute man daran, wie wurden tonnenschwere Steine aus dem Felsen gebrochen und transportiert, wie bugsierte man sie in über 7 Meter Höhe und wie lange nutzte man die Steinkreise?

Prof. Rind wird in seinem spannenden Vortrag Antworten auf diese Fragen geben und auch neue Erkenntnisse präsentieren, die in die aktuelle Stonehenge-Ausstellung im LWL-Museum für Archäologie, dem westfälischen Landesmuseum in Herne, einflossen. Sie ist noch bis September 2022 zu sehen.

Die aktuelle Sonderausstellung des kelten römer museums manching „Kunst in Miniatur –Antike Gemmen aus Bayern“ist am 11. November2021 bis zum Beginn des Vortrages von Prof. Rind geöffnet.

WICHTIG: Aufgrund der behördlichen Corona-Verordnung zur aktuell roten Ampel gilt die 2G-Regel. Zugang zum Vortrag erhalten nur Personen, die vollständig geimpft oder genesen sind. Ausnahmen gelten nur für Kinder unter 12 Jahren und Personen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können. Letztere müssen dies durch Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses nachweisen, das den vollständigen Namen und das Geburtsdatum der betroffenen Person enthält. Zudem ist in diesem Fall ein negativer PCR-Test vorzulegen, der höchstens 48 Stunden alt ist. Alle Gäste ab 16 Jahren müssen im kelten römer museum eine FFP2-Maske tragen. Für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren ist eine medizinische Gesichtsmaske vorgeschrieben. Eine Voranmeldung ist nach aktuellem Stand nicht erforderlich.

Anschrift

kelten römer museum manching
Im Erlet 2
85077 Manching

Kontakt

Kontaktperson Tobias Esch
Telefon 08459 32373-0
E-Mail info@museum-manching.de
Web www.museum-manching.de